Jutta Hofmeister

Krankenschwester

"Hier im Roten Kreuz sind die Arbeitsbedingungen einfach gut. Das DRK als Arbeitgeber? Familienfreundlich und respektvoll im Umgang."

Seit genau 6 Jahren arbeite ich im Roten Kreuz in der ambulanten Pflege. Damals habe ich eine Stellenanzeige gelesen und mich direkt beworben. Als Krankenschwester habe ich lange Zeit in der stationären Pflege gearbeitet. Aber der Schichtdienst war für mich und meine Familie eine hohe Belastung. In der ambulanten Pflege arbeite ich in Teilzeit 20 Stunden pro Woche. In der Regel übernehme ich die Frühschicht. Bis zu 10 Patienten und Patientinnen besuche ich täglich. Natürlich baut man da auch eine enge Bindung auf. Das ist es auch was mir gut gefällt. Ich kenne meine Patienten und ich helfe gerne.

Als ich mich vor sechs Jahren auf die Suche nach einer neuen Arbeitsstelle machte, war ich in der komfortablen Situation unter mehreren Stellenzusagen das Beste für mich auswählen zu können. Und da war das Rote Kreuz für mich eindeutig der attraktivste Arbeitgeber. Die Bedingungen in der ambulanten Pflege sind optimal. Die Gestaltung der Dienstpläne und der respektvolle Umgang miteinander sind mir wichtig.

Als Schwester in der ambulanten Pflege ist man im Alltag eine Einzelkämpferin. Und doch weiß ich stets, dass ich Teil eines Teams bin, das vertrauensvoll zusammenarbeitet.