Rettungsdienst

Das Arbeitsumfeld

Die Deutsches Rotes Kreuz Rettungsdienst Kassel gemeinnützige GmbH ist eine Tochter der DRK-Kreisverbände Kassel-Wolfhagen e.V. und Kassel-Land e.V. und mit einem Marktanteil von 26 % einer der größten Anbieter rettungsdienstlicher Leistungen im Rettungsdienstbereich Kassel. Im Jahr werden über 26.000 Einsätze durch sie durchgeführt (ca. 9.300 Notfalleinsätze und 17.000 Krankentransporte). Dafür sind rund 167 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit beschäftigt - darunter 18 Auszubildende und 6 FSJ-Kräfte.
Die DRK-Rettungsdienst Kassel gGmbH betreibt drei Lehrrettungswachen in Kassel, Wolfhagen und Vellmar. Auf den Rettungswachen werden insgesamt 13 Rettungswagen sowie ein Intensivtransportwagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeug (ein NEF in Kooperation) besetzt. Hinzu kommt das Luftrettungszentrum Christoph 7 Kassel am Rot-Kreuz-Krankenhaus. Hier stellt die DRK-Rettungsdienst Kassel gGmbH die Notfallsanitäter zur Besetzung des Hubschraubers zur Verfügung.

Die Arbeitsbedingungen

Gegenseitiges Vertrauen und ein respektvoller, kollegialer Umgang in der täglichen Zusammenarbeit sind unerlässlich und prägen den Zusammenhalt und die Teamkultur im DRK-Rettungsdienst.
Besonders freut uns, dass die Mitarbeiter/innen uns bei einer Mitarbeiterbefragung ein gutes bis sehr gutes Betriebsklima attestiert haben und uns als sehr arbeitnehmerfreundlichen Arbeitgeber sehen. Dafür sagen wir Danke!

Unser motiviertes und qualifiziertes Mitarbeiterteam unterstützen wir mit guten Arbeitsbedingungen:

  • Marktübliche und pünktliche Vergütung
  • Attraktive Altersversorgung
  • Auf Wunsch eine preisgünstige Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Mitarbeiter-Rabatte und Job-Rad
  • Intensive und begleitete Einarbeitungsphase
  • Gesicherte Ausbildung für Rettungsassistenten/innen zum/zur Notfallsanitäter/in
  • Zusätzliche Mitarbeiterschulungen (PHTLS, AMLS und EPC) zu den gesetzlich geforderten Fortbildungsstunden
  • Qualitätsorientierter und innovativer Arbeitsplatz
  • Anspruchsvolles Arbeitsumfeld mit modernen Rettungsmitteln und überdurchschnittlicher Ausstattung
  • Vollarbeitszeitarbeit auf den Standorten in der Stadt Kassel, max. Arbeitszeitverlängerung auf 45 Stunden auf den Wachen Vellmar und Wolfhagen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch planbare und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Mitarbeiter/innen-Beteiligung
  • Regelmäßige Dienstbesprechungen und Mitarbeitergespräche
  • Firmenevents
  • Teilnahme am USA-Austauschprogramm